FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Wien wird zur Fotohauptstadt

Eyes On – Monat der Fotografie Wien ist Österreichs größtes Fotofestival, das seit 2004 biennal stattfindet. Bis 4. Dezember werden an mehr als 100 verschiedenen Orten in Wien über 200 Fotoausstellungen sowie ein breit gefächertes Rahmenprogramm angeboten.

Thomas Jurecka

Das Spektrum der Ausstellungen reicht von historischer Fotografie über zeitgenössische Kunstfotografie bis hin zu wissenschaftlicher Dokumentarfotografie oder der Fotografie von Alltagsgegenständen. Museen, Galerien und Kunsträume sind ebenso beteiligt, wie temporäre über ganz Wien verstreute Ausstellungsorte. Unter anderem sind Fotoausstellungen im MUSA, im Künstlerhaus, in der Galerie WestLicht, in der Fotogalerie Wien sowie im MUMOK zu sehen. Erstmals mit dabei sind auch das italienische Kulturinstitut, das Naturhistorische Museum und das Österreichische Filmmuseum. Zu den Highlights im November zählen die Retrospektive des Schweizer Fotoreporters René Burri im KunstHausWien und die Ausstellung des ungarischen Kriegsreporters Robert Capa – eine Kooperation des ungarischen Nationalmuseums mit dem Collegium Hungaricum. Das Wissenschaftliche Kabinett Simon Weber-Unger präsentiert eine historische Spezialausstellung von Robert Ritter von Stockert. Eine ganz besondere Idee realisiert fotoK: in mehr als 20 leerstehenden Geschäftslokalen wird die gesamte Reindorfgasse, der ehemaligen Broadway des 15. Bezirks, unter dem Titel "Salon XV" zwei Wochen lang bespielt.

Während des Festivals im November ist im MUSA wieder der Infopoint von Eyes On untergebracht. Dort wird auch der Katalog erhältlich sein.

Seit 2004 ist Eyes On Teil des Europäischen Monats der Fotografie, dessen Ziel die Stärkung der internationalen Fotoszene ist. Neben Berlin, Bratislava, Luxemburg, Paris, Rom und Wien ist auch Moskau am Städtenetzwerk beteiligt. Ausdruck dieser Kooperation ist vor allem die gemeinsam kuratierte Ausstellungsserie Mutations, die in allen Partnerstädten gezeigt wird und heuer bereits zum dritten Mal stattfindet. Mutations III setzt sich mit dem Thema Fotografie und Internet auseinander und wird vom 29.  Oktober bis 4. Dezember 2010 im MUSA zu sehen sein.

Aus dem Veranstaltungskalender:

Zug fährt ab

Lasta

Österreichische Schluchten

Portrait unten

Privacy Matters

Schaufenster Edition 2010

Spannungsunterbrechung

talking ghosts

Under destruction - Eine Stadt schafft Platz

Vienna from the shadows

WIEN unseen

White man dreaming

En passant. Erinnerungsstücke aus der Wiener Stadtlandschaft

Am Rand

Das Leben der Anderen

Eins Zwei Ich

Eyes on Secret Life

Fotografien - Paris über die Jahre

Gärten, Licht und Aktion

In the name of

New Work

Österarm - Armut in Österreich

Wiener Frauen im Hotel

Typographia Naturalis

Les nuits blanches

AUTOFOCUS, FOCUS_AUTO. Cars in Contemporary Photography

Bad Photos/Boring Pictures

Double Density

Bilder ohne Begriff

Ein Leben. Ein Mythos

 +