FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Die F300EXR misst 103,5 x 59,2 x 32,6 mm

Finepix F300EXR – Extrem schnell durch neuen Hybrid-Autofokus

Fujifilm hat für die Finepix F300EXR ein völlig neues Hybrid-Autofokus-System entwickelt. Dieses nutzt entweder einen Phasen-Autofokus, der sich durch seine extreme Schnelligkeit auszeichnet, oder einen Kontrast-Autofokus.

Thomas Jurecka

Die F300EXR kann je nach Aufnahmesituation intelligent entscheiden, ob der Phasen- oder der Kontrast-Autofokus verwendet wird. Der Phasen-Autofokus ist besonders geeignet bei guten Lichtverhältnissen, während der Kontrast-Autofokus bei wenig Licht verwendet wird.

Die F300EXR ist mit dem variablen 12 Megapixel Super CCD EXR ausgestattet. Dieser vereint alle Vorteile der vorherigen Super CCD Generationen in einem einzigen Sensor: Hohe Auflösung, hohe Lichtempfindlichkeit, erweiterter Dynamikumfang. Herausragendes Merkmal des Super CCD EXR ist seine Flexibilität und Variabilität. Je nach Aufnahmesituation und Motiv kann der Fotograf die Priorität des Super CCD EXR individuell einstellen. Bei der Priorität "Hohe Auflösung" werden sämtliche 12 Millionen Pixel genutzt, um auch feinste Details eines Motivs darzustellen. Bei der Priorität "Hohe Lichtempfindlichkeit und geringes Bildrauschen" werden zwei benachbarte Pixel derselben Farbe zusammengefasst. Damit wird aus zwei Pixeln ein Pixel mit doppelter Größe. Die Lichtempfindlichkeit wird dadurch erhöht und das Bildrauschen deutlich gemindert. Das Resultat: eine hervorragende Bildqualität auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Bei der Priorität "Erweiterter Dynamikumfang" werden die beiden Pixel des gleichfarbigen Paares unterschiedlich lang belichtet. Die Kamera nimmt dann zum gleichen Zeitpunkt zwei unterschiedlich belichtete Bilder auf. Eines mit längerer Belichtungszeit, eines mit kürzerer Belichtungszeit. Diese werden zu einem Bild mit einem sehr weiten Dynamikumfang zusammengeführt.

Die  F300EXR verfügt über ein  FUJINON Objektiv mit 15-fach Zoom und einem Brennweitenbereich von 24-360 mm (äquivalent zu KB). Damit sind sowohl extreme Weitwinkelaufnahmen, wie z.B. Landschafts-, Innen- oder Gruppenaufnahmen, als auch Bilder im Super-Telebereich, wie z.B. Sportaktionen oder Tiere in der Natur, kein Problem mehr.  Völlig unkompliziert lassen sich mit der F300EXR  360°-Panoramafotos erstellen. Direkt in der Kamera, komplett ohne Nachbearbeitung. Die Kamera kann dabei vertikal oder horizontal gehalten werden und in verschiedene Richtungen geschwenkt werden: Nach rechts oder links, nach oben oder unten. Der EXR Prozessor kombiniert die Bilder zu einer übergangslosen Panoramaaufnahme.

Die  F300EXR ist mit einem 7,6 cm (3 Zoll) großen, hoch auflösenden "High Contrast LCD" mit 460.000 Pixeln ausgestattet. Dieses LC-Display ermöglicht ein komfortables Einfangen des Motivs auch bei hellem Umgebungslicht. Selbst wenn die Kamera in unterschiedlichsten Winkeln gehalten wird, kann der Fotograf das Motiv einwandfrei erkennen. Dies ist bis zu einem 160 Grad Winkel sowohl vertikal als auch horizontal möglich. Die  F300EXR verfügt außerdem über einen HD Video Modus (720p) mit Ton. 

Ab Anfang September ist die Kamera für  329 Euro im Handel erhältlich.
 +