FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Durchbruch bei Bildsensor: Erster 50-Megapixel-Sensor von Kodak angekündigt

Kodak kündigte diesen Juli den weltweit ersten 50 Megapixel-CCD-Bildsensor für die professionelle Fotografie an, was einen beispielslosen Detailreichtum bei digitalen Fotos ermöglichen soll. So lässt sich beispielsweise mit einer 50-Megapixel-Kamera bei einer Landschaftsaufnahme ein zweieinhalb Kilometer entferntes Objekt der Größe eines Notebook-Computers (30 x 30 Zentimeter) einfangen.

Klaus Lorbeer

Der von Kodak angekündigte 50-Megapixel-Bildsensor namens KAF-50100 nutzt die ebenfalls von Kodak entwickelte so genannte "Truesense 6,0 micron Full-Frame-CCD"-Technologie. Dabei handelt es sich um neu entwickelte kleinere Pixel (6 Mikrometer), die die Verschlusszeit der Kameras reduzieren, den Stromverbrauch verringern und damit eine längere Batterieverfügbarkeit ermöglichen sollen. Darüber hinaus wird laut Kodak die Farbwiedergabetreue verbessert – ohne Kompromisse im Vergleich zu größeren Pixeln.
Laut Hersteller erfüllt diese Technik dieselben Leistungsparameter der derzeit zum Einsatz kommenden größeren 6,8 Mikrometer großen Pixel. Mit 8.176 x 6.132 Bildpunkten bietet der 50 Millionen Pixel Sensor gegenwärtig die höchste Auflösung in der beliebten Mittelformat-Fotografie mit dem optischen Format 48 x 36 Millimeter.
Erste Mustergeräte mit dem KAF-50100 sind laut Kodak bereits im Umlauf, der Beginn der Massenproduktion ist jedoch erst für das vierte Quartal 2008 geplant.  +