FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Drei neue Festbrennweiten ergänzen das Alpha Spiegelreflex-Portfolio von Sony

Sony stellt drei neue Objektive mit Festbrennweite für das Alpha Bajonett vor: Je ein Weitwinkel- und Teleobjektiv für Vollformat-Kameras sowie ein extrem leichtes und kompaktes Universalobjektiv für Kameras mit Sensoren im APS-C-Format.

Thomas Jurecka

Das SAL24F20Z (Carl Zeiss Vollformat-Weitwinkelobjektiv Distagon T 24 mm F2 ZA SSM) mit F2.0 maximaler Blendenöffnung bietet bei Vollformat-Kameras eine 24 Millimeter Festbrennweite und bei Kameras mit APS-C-Sensor eine Brennweite von 36 Millimetern. Es eignet sich somit ideal für hochwertige Landschafts- und Architekturaufnahmen. Sein Autofokus arbeitet schnell und leise. Dafür sorgt der integrierte "Super Sonic Wave Motor" (SSM). Der Fokus-Abstand reicht von 0,19 Meter bis unendlich. Einen maßgeblichen Beitrag zur Bildqualität leistet die Beschichtung der Linsen, die einen optimalen Lichtdurchlass gewährleistet und Reflexe sowie Geistereffekte reduziert. Eine zirkulare Blende mit neun Lamellen ermöglicht schöne Unschärfe-Effekte. Angelehnt an das traditionelle Design von Carl Zeiss,  ist das SAL24F20Z hochwertig aus Metall gefertigt und mit höchstem Standard verarbeitet. Der Preis beträgt 1.349 Euro.

Das SAL35F18 (Universalobjektiv DT 35 mm F1.8 SAM für Kameras mit APS-C-Sensor) empfiehlt sich für Freizeit- und Profifotografen als  universelles Objektiv mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Seine kompakten Maße und das geringe Gewicht von nur 170 Gramm prädestinieren es für alle Situationen, in der ein Fotograf mit leichter Kamera unterwegs sein will. Zudem findet das Objektiv selbst in einer gut gefüllten Kameratasche immer noch seinen Platz. Das SAL35F18 ist für Kameras mit APS-C-Sensor konzipiert und bietet eine Festbrennweite von 52,5 Millimetern (im Vergleich zum Kleinbildformat). Damit eignet es sich speziell für Schnappschüsse und Porträts. Dank der maximalen Blendenöffnung von F1.8 gelingen diese auch bei schlechten Lichtverhältnissen und ohne Stativ. Der minimale Fokusabstand von nur 0,23 Metern ist einzigartig für diese Objektivklasse und gestattet ungewöhnliche Nahaufnahmen. Dabei sorgt der "Smooth Autofokus Motor" (SAM) für eine schnelle und leise Scharfstellung. Der Preis beträgt 269 Euro.

Mit dem SAL85F28 (Vollformat-Teleobjektiv 85 mm F2.8 SAM) stellt Sony ein Vollformat-Objektiv vor, wie es in dieser Preiskategorie bisher unbekannt war. In Vollformat-Kameras eignet sich seine 85 Millimeter Festbrennweite hervorragend für Porträts mit hoher natürlicher Wirkung. An einer Kamera mit APS-C-Sensor beträgt die Brennweite 127,5 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat). Auch die kompakten Maße und das geringe Gewicht des SAL85F28 von nur 175 Gramm bereiten jedem Fotografen Freude. Gleiches gilt für seine optischen Eigenschaften: Das Objektiv bietet eine gleichbleibende Schärfe und hohe Kontraste bis in die Randbereiche – und das bei einer maximalen Blendenöffnung von F2.8. Der minimale Fokusabstand von 0,60 Metern sucht in dieser Objektivklasse seinesgleichen. Dank des "Smooth Autofokus Motors" (SAM) stellt das Objektiv schnell und leise scharf. Mit diesen optischen und mechanischen Eigenschaften empfiehlt sich das SAL85F28 gleichermaßen für fortgeschrittene Freizeit- als auch für erfahrene Profifotografen. Der Preis beträgt 269 Euro.

Ab Oktober 2010 sind die Objektive im Handel erhältlich.   +