FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Die Optio RS1000 und ihre Skins

Die "Chamäleon"- Kompaktkamera

Die Pentax Optio RS1000 verfügt über eine transparente Frontplatte, die sich mit 4 Schrauben lösen lässt, eine selbstgestaltete "Skin" wird eingelegt, die Platte wieder aufgeschraubt - und schon ist man Besitzer einer "einmaligen" Kamera.

Thomas Jurecka

Die neue Pentax Optio RS1000 verfügt über einen 14 MP CCD neuster Generation und einen Zoombereich von 28 mm Weitwinkel bis 110 mm Tele (entspr. KB-Format) bei f 3,2-5,9 Lichtstärke. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 6.400. Mit einem hochauflösenden 3" LCD Monitor mit 230.000 dots, automatischer Gesichtserkennung von bis zu 10 Gesichtern, Lächel- und Blinzelautomatik, 15 Motivprogrammen und Pixel Track Shake Reduction macht sie das Fotografieren besonders einfach.
Praktisch ist die mit einer wählbaren Funktion individuell belegbare grüne Programmtaste. Super-Makro ab 8 cm und Videoaufnahmen im HD-Format (1280 x 720 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde kennzeichnen eine Kamera von enormer Vielseitigkeit und Flexibilität. Das pfiffige Chamäleon ist klein (92 x 56 x 20,5 mm B x H x T) und ein Ultraleichtgewicht von nur 113 Gramm, das nie zu Last fällt, sondern immer und überall dabei sein kann.

Für besonders schöpferische Fotofans hat Pentax der Chamäleon eine passende Schablone beigefügt, um auch eigene Motive auf normalem Papier zur neuen Kamerafront umzutüfteln. Die Kamera wird ab Oktober im Handel erhältlich sein. Der Preis für das Komplettpaket (einschließlich des Spezialpapiers, Schablone, Imbusschlüssel und Anleitung) beträgt 159 Euro.  +