FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Die Z90 kommt in Schwarz, Silber, Pink, Blau und Violett

Ein Dutzend neue Fujifilm Kameras

Fujifilm präsentiert zum Start des Jahres eine Vielzahl neuer Kameras – preisbewusste Einsteiger werden ebenso fündig wie Liebhaber innovativer Highend-Technik.

Thomas Jurecka

Innovativer 16 Megapixel EXR CMOS Sensor, fortschrittliche GPS-Funktion, 15-fach optischer Zoom, High-Speed-Serienbildaufnahme, Full HD-Video und dreifache Bildstabilisierung zeichnen die Finepix F550EXR aus. Das Ganze ist verpackt in ein kompaktes und edles Metallgehäuse. Das Schwestermodell Finepix F500EXR bietet die gleichen fotografischen Highend-Funktionen, kommt aber ohne GPS-Modul und schießt bis zu drei Fotos pro Sekunde bei voller Auflösung. Beide Kameras sind ab Februar auf dem Markt und kosten 329 bzw. 299 Euro.

Die Spezifikationen der Finepix HS20 lesen sich wie die Wunschliste eines ambitionierten und anspruchsvollen Fotografen: Neuer EXR CMOS Sensor, 16 Megapixel Auflösung, High-Speed Serienbildfunktion, Fujinon Objektiv mit 30-fach optischem Zoom, Full HD-Video, dreifache Bildstabilisierung und professionelle Fotofunktionen. Ab April für 429 Euro im Handel erhältlich.

Outdoor-Fans dürfen sich auf einen neuen Begleiter bei ihren vielseitigen Aktivitäten freuen: Die neue Finepix XP30 ist wasserdicht, frostbeständig, stoßfest und staubgeschützt. Außerdem verfügt sie über eine GPS-Funktion und kennt sich damit weltweit bestens aus, um die aufgenommenen Fotos jederzeit genau lokalisieren zu können. Erhältlich ab Februar für 199 Euro.

Die Ausstattungsliste der Finepix T300: 10-fach optischer Zoom, 14 Megapixel CCD, HD-Video (720p), mechanischer Bildstabilisator (CCD Shift), Fotobuch-Assistent, Gesichtswiedererkennung und Panorama Modus. Trotz dieser Ausstattungsfülle ist die Finepix T300 lediglich 28,1 mm dünn und 97 mm breit, so dass sie in nahezu jede Tasche passt und man sie gerne immer dabei hat. Der Preis beträgt 179 Euro, erhältlich ab März.

Neben der Finepix T300 wird es in der neuen T-Serie auch das Schwestermodell Finepix T200 geben. Der Hauptunterschied der beiden Kameras liegt in der Größe des Displays. Das LCD der T200 misst 6,9 cm (2,7 Zoll) mit einer Auflösung von 230.000 Pixel. Für 169 Euro ab März im Handel.

Das Design  der Finepix Z90 mit seiner eleganten, fließenden Linienführung ist ein Hingucker. Aber nicht nur das stilvolle Äußere, sondern auch das Gesamtpaket aus innovativer Technik und hilfreichen Fotofunktionen macht Spaß: 7,6 cm (3 Zoll) großer Touchscreen, 14,2 Megapixel CCD, 5-fach optischer Zoom, HD-Video (720p) und einfacher Web-Upload auf YouTube oder Facebook. Ab Februar für 149 Euro erhältlich.

Das ästhetische Design der neuen J-Serie fällt sofort ins Auge. Die klare Linienführung des schlanken Metallgehäuses wirkt sehr elegant und stylish. Im Innern der Finepix JX300 und JX400 steckt innovative Fototechnik, die das Fotografieren auch für Einsteiger zum Kinderspiel macht. In je drei coolen Farben sind die beiden neuen Finepix Kameras erhältlich: Die JX400 in Schwarz, Silber und Rot, die JX300 in Schwarz, Silber und Pink. Da ist für jedes Styling und jedes Outfit die richtige Kamerafarbe dabei. Die JX400 gibt es für 129 Euro ab April, die JX300 für 119 Euro ab Februar.

Die neueste Generation der Finepix S-Serie bietet Leistungsstarke Fujinon Objektive mit 30-fach Zoom (S4000), 26-fach Zoom (S3300) oder 18-fach Zoom (S2950), ein 14 Megapixel CCD, mechanische Bildstabilisierung, 7,6 cm (3 Zoll) große LC-Displays, HD-Video (720p), Tracking Autofokus, Panorama Modus und vieles mehr. Diese Ausstattungsfülle macht die neue S-Serie attraktiv für alle Hobbyfotografen, die mit ihrer Kamera sowohl den Weitwinkel- als auch den extremen Telebereich abdecken wollen und dabei Wert auf eine erstklassige Bildqualität legen. Verfügbarkeit und Preis: S4000 für 249 Euro ab März, S3300 für 229 Euro ab März und S2950 für 199 Euro ab Jänner.

 +