FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Die Modelle SDR-S70, SDR-T70 und SDR-H100

Filmen mit Panasonic

Neben den neuen Lumix Kameras bringt Panasonic auch eine ganze Reihe neuer Camcorder auf den Markt.

Thomas Jurecka

Wenn es um außergewöhnliche Aufnahmesituationen geht, sind die neuen Panasonic Standard Definition Camcorder SDR-S70, SDR-T70 und SDR-H100 in ihrem Element. Mit ihrem 33mm Weitwinkel und optischem 70x Zoom, das im Weitwinkel-Modus sogar 78x Vergrößerungen erlaubt, sind sie für Gruppenaufnahmen in geschlossenen Räumen ebenso gemacht wie für Landschaftspanoramen oder beeindruckende Vergrößerungen. Mit der SD/SDHC/SDXC Speicherkarte als zentralem Aufnahmemedium sind die neuen Standard Definition Camcorder besonders unempfindlich und mobil. Während der SDR-S70 ausschließlich auf SD Karten aufnimmt, hält der SDR-T70 4 GB Aufnahmereserve in einem internen Flashspeicher bereit. Sogar 80 GB Extra-Speicherkapazität gibt's beim SDR-H100 mit integrierter Festplatte. Die neuen Panasonic Camcorder SDR-S70, -T70 und –H100 sind ab Februar 2011 Handel, Preise stehen noch nicht fest. 

Für anspruchsvolle Filmer stellt Panasonic die neuen High-End Modelle HDC-SD909, HDC-HS900, HDC-TM900 und HDC-SD800 vor.  Ihr 3MOS-Kamerasystem stammt aus professionellen Kameras, wie sie auch TVSender benutzen, und holt das Beste aus den Aufnahmen in 1080/50i oder gar 1080/50p heraus.
Für 2D-Aufnahmen ohne Kompromisse kombiniert Panasonic das lichtstarke Leica Dicomar Objektiv (F1.5) mit dem 3MOS Bildsensor und dem weiter entwickelten HD Crystal Engine PRO Bildprozessor. Mit ihrem 12x optischen/20x intelligentem Zoom und 35mm Weitwinkel empfehlen sich die neuen 3MOS Modelle für unterschiedliche Aufnahmesituationen.  Das neue Hybrid OIS mit Aktiv-Modus sorgt dabei stets für verwacklungsfreie Aufnahmen – sogar bei starken Teleaufnahmen oder wenn der Videofilmer in Bewegung ist. Für Bildkontrolle und leichte Bedienung kann auf extra
große Touchscreen-LCDs mit neuem Touch-Zoom und Touch-Shutter zurückgegriffen werden. Mit 8,8 cm Diagonale (3,5 Zoll) und einer verbesserten Auflösung von 460.800 Pixeln bietet die 900er-Serie stets eine gute Sichtkontrolle der Aufnahmen. In neue Dimensionen können Videofilmer auch über die optionale Vorsatzlinse VW-CLT1 vorstoßen. Sie verwandelt die neuen 3MOS-Modelle jetzt oder später in 3D-Camcorder und sorgt so für Zukunftssicherheit. Panasonic bietet die High End-Neuheiten mit unterschiedlichen Speicherkonzepten an. Die Modelle zeichnen auf SD/SDHC/SDXC Speicherkarten auf. Der HDC-TM900 verfügt zusätzlich über 32 GB Speicherreserve in Form eines integrierten Flashspeichers. Vielfilmern kommt der HDC-HS900 mit 220 GB Festplatte entgegen.
Die HDC-SD909 ist ab Februar 2011 in schwarzer und silberner Ausführung erhältlich. Zeitgleich erscheinen HDC-TM900 und HDC-SD800 in Schwarz. Im März 2011 komplettiert der schwarze HDC-HS900 das neue Panasonic 3MOS-Sortiment. Preise stehen noch nicht fest.
 +