FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

iFrame-Aufnahme bei Panasonic Camcordern

Nachdem Panasonic in 2010 bereits erste Lifestyle-Videoprodukte mit Aufnahmemöglichkeit im iFrame-Format eingeführt hat, zieht jetzt das High End Camcorder Sortiment nach.

Thomas Jurecka

Die Full HD-Neuheiten 2011 bieten einen Aufnahmemodus für iFrame-Videos und erleichtern so Anwendern die Bearbeitung ihrer Filme mit iMovie und anderen kompatiblen Anwendungen. Panasonic verbindet damit das Filmen mit allen technischen Finessen - ganz gleich, ob man durch manuelle Einstellungen und optionales Zubehör kreative Freiräume auslotet oder perfekte Bildergebnisse lieber komfortablen Automatikfunktionen überlässt – mit einem schlankeren Datenhandling durch das von Apple entwickelte, computerfreundliche Videoformat. iFrame-Videos werden mit 960 x 540 Pixeln und 25 Vollbildern pro Sekunde aufgezeichnet. iFrame basiert auf bekannten Video- und Audio-Technologien wie H.264 und AAC und bietet eine gute Bildqualität bei geringem Speicherbedarf. Anwender können Aufnahmen im iFrame-Format mit kompatiblen Bearbeitungsprogrammen wie iMovie ohne Konvertierung im Originalformat vom Camcorder auf den Computer ziehen und bearbeiten. Die vergleichsweise kleinen Dateigrößen des iFrame-Formates begünstigen dabei einen schnellen Import der Videos. Filme können ohne Umschweife editiert und ins Internet oder auf ein portables Gerät geladen werden. Verfügbarkeit und Preise der neuen Modelle stehen noch nicht fest.
 +