FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Stephan Huger

Stephan Huger erzielt ersten Platz in der Werbefotografie

Der Wiener Berufsfotografen-Award "TRAUNSEHER" wird von der Landesinnung Wien in den Kategorien Werbung, Porträt und Reportage ausgeschrieben. Stephan Huger (46) konnte mit seiner digitalen Bilderstrecke, die sechs Schmuckfotos umfasst, die Jury überzeugen und gewann den Wettbewerb in der Kategorie Werbung.

Thomas Jurecka

Die prämierten Fotoaufnahmen inszenierte und erstellte der Werbefotograf im Auftrag von Juwelier und Goldschmied Ursula Neuwirth sowie der Galerie Rauhenstein. Die Verleihung des ersten Preises an Stephan Huger fand am 27. Jänner 2011 im Künstlerhaus statt. Kriterien der Jury waren die kreative Gestaltung der Aufnahmen und zudem eine außergewöhnlich hohe Bildqualität bei einem Fotoformat von 50 x 60 cm mit 300 dpi. Diese technische Herausforderung bewältigte Huger durch den Einsatz seiner digitalen Kamera von Hasselblad – eine der wenigen Profimarkengeräte, mit denen diese ambitionierte Hochauflösung erzielt werden kann. In der Werbefotografie reduziert Huger die Aufnahmen auf das Wesentlichste, womit er Gegenständen eine starke Präsenz verleiht. Methodisch sowie wohlüberlegt erkundet er ihre Seele und verdeutlicht ihren Charakter, der sonst in dieser Form nicht so offensichtlich wahrnehmbar ist. Huger nutzt dafür das Zusammenspiel der Formen, Oberflächen und Kontraste – insbesondere die Wirkung von Licht, Glanz und Reflexion. Der mehrfach ausgezeichnete Profifotograf arbeitet in enger Abstimmung mit seinen Kunden – sowohl heimischen als auch internationalen Agenturen und Unternehmen. Als einziger und bisher erster österreichischer Fotograf erlangte Stephan Huger im Jahr 2008 in der Kategorie Architektur die international begehrte Auszeichnung "Qualified European Photographer" der Federation of European Professional  Photographers.
In der Kategorie Reportage gewann Herbert Kratky, in der Kategorie Portrait René Huemer. Im Rahmen der Gmunder Fototage werden die Gewinner geehrt. +