FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Fotowettbewerb "Ja zu Vielfalt! Nein zu Diskriminierung!"

Der Wettbewerb wird im Rahmen von Amnesty International's europäischer Anti-Diskriminierungs-Kampagne veranstaltet.

Thomas Jurecka

Der Wettbewerb steht jeder Person ab 14 Jahren offen, die in Europa lebt (unabhängig von ihrer Nationalität), ausgenommen BerufsfotografInnen.

Einzureichendes Material: Die Botschaft des Fotos soll positiv sein und den Wert einer Gesellschaft ohne Diskriminierung unterstreichen. Pro TeilnehmerIn ist nur eine Einreichung zulässig. Das zulässige Format für die Fotos ist: jpeg. Die Bilder können sowohl farbig als auch schwarz-weiß sein. Die Fotos müssen gemeinsam mit dem beiliegenden Formular, das die persönlichen Daten (Name, Vorname, Alter, Land des Wohnsitzes) und die Kontaktdaten (Postadresse, W-mail-Adresse, Telefonnummer) des/der TeilnehmerIn enthält, eingereicht werden. Entscheidet sich der/die TeilnehmerIn für eine Einreichung per Upload auf der Fight Discrimnation in Europe (FDE)-Website , so müssen die Daten während des Ladevorgang angegeben werden.

Einreichung des Materials: Um am Fotowettbewerb teilzunehmen, kann der/die TeilnehmerIn das Foto nachdem er/sie Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert hat, entweder a) auf die FDE Amnesty International Website hochladen, oder b) es gemeinsam mit dem ausgefüllten Datenblatt an fightdiscriminationeur@amnesty.org oder per Post senden an: Veronica Scognamiglio European Campaign Coordinator on Discrimination Amnesty International European Institutions Office Rue de Trèves 35, B-1040 Brussels Belgium, oder c) es per E-mail/Post an die entsprechende Adresse der Amnesty International Sektionen schicken, die die Fotos auf nationaler Ebene auswählen (Österreich, Kroatien, Dänemark, Griechenland, Italien, Portuagal, Slowakei, Ukraine) schicken. Die Einreichfrist endet mit dem 31. März 2011 um 12.00 mittags (MEZ).

Die EinsenderInnen der drei besten Fotos erhalten jeweils ein Amnesty-Goodypack. Der/die Erstplatzierte erhält zusätzlich dazu noch einen Gutschein für die Amnesty Academy. Die drei in Österreich ausgewählten GewinnerInnenfotos werden nach Brüssel zur Endauswahl geschickt. Dort wählt eine internationale Jury aus den jeweils besten drei Fotos aller teilnehmenden Länder aus. Die FotografInnen dieser drei Bilder werden zur SiegerInnenehrung in Brüssel eingeladen. Die besten zwölf Fotos werden für Kampagnenmaterial, Kalender und eine Fotoausstellung verwendet.  +