FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Bildband "Das Leben im Zoo"

Der echomedia Buchverlag präsentierte einen Bildband über die Tiere und ihre Pfleger im Tiergarten Schönbrunn.

Thomas Jurecka

Donnerstagvormittag präsentierte Verlagschefin Ilse Helmreich den neuen Bildband "Leben im Zoo", in dem Starforograf Lukas Beck ein Jahr lang berührende Momente in der Beziehung zwischen den Zootieren und ihren Pflegern festhält. Gemeinsam mit Autorin Renate Pliem begleitete er hinter den Kulissen des besten Tiergartens Europas unter anderem schreckhafte Nashörner, aufgeweckte Seepferdchen, respektlose Tigerpythons oder flirtende Papageien.

Die Tiere kennen ihre Betreuer gut: am Geruch, an der Stimme oder am Blick, den man austauscht. Wenn ein Baby-Flughund von der Pflegerin im Tragetuch herumgetragen wurde, sucht er auch später ihre Nähe. Die Riesenschildkröte "Schurli" kennt ihren Pfleger Willi seit Jahrzehnten. Willi steht kurz vor der Pensionierung, Schurli ist mit 100 im besten Alter. 71 Pflegerinnen und Pfleger erzählen von ihrer Begeisterung für die Arbeit mit Tieren: Sie erkennen das Leuchten in den Augen des Pandaweibchens, wenn das Training gelungen ist oder freuen sich über die Nachzucht von seltenen Elfenblauvögeln. Man erfährt weiters von "Wandelnden Ästen", die eigentlich Insekten sind oder von Fidschi-Leguanen, die ihre Farbe wechseln, wenn ihnen ein Weibchen gut gefällt.

"Die Beziehung zwischen Mensch und Tier wird unglaublich berührend dargestellt. Die Tierpfleger, die eigentlich die Säulen jedes Tiergartens sind, treten erstmals in den Vordergrund", erklärte Tiergarten-Direktorin Dagmar Schratter anlässlich der Buchpräsentation. Mit einem weinenden Auge sprach Beck über sein Werk: "Ich wollte den Tiergarten immer schon hautnah erleben. Eigentlich bin ich wahnsinnig traurig, weil das Buch fertig ist. Die Begegnungen mit den Tieren waren unvergessliche Erlebnisse und fehlen mir schon jetzt."

Der Bildband kostet 29,90 Euro.

 +