FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Digicam mit sechs Megapixel und WLAN

Mit der Cyber-shot DSC-G1 bringt Sony eine durchgestylte High-End-Kompakt-Digicam mit interessanten Features wie 2 GB interner Festspeicher und WLAN-Funktionalitä auf den Markt.

Klaus Lorbeer

Bei der Cyber-shot DSC-G1 wartet Hersteller Sony mit Ausstattungsmerkmalen und Funktionen auf, die bei einer kompakten Digicam üblicherweise nicht zu finden sind. Dazu gehören der integrierte Zwei-GB-Festspeicher, die automatische Bildmanagement-Funktion sowie die eingebaute Wireless LAN-Technologie. Auf den internen Speicher können rund 600 Aufnahmen in höchster (6 Megapixel) Auflösung abgelegt werden. Zusätzlich kann der Anwender die Speicherkapazität via Memory Stick Duo oder Memory Stick PRO Duo erweitern. Beim WLAN stehen drei Funktionen zur Auswahl: Über eine Ad-hoc-Funktion kann man die neuesten Fotos schon während der Aufnahme an einen anderen G1-User schicken; mit der Funktion "Picture Gift" kann man alle gespeicherten Fotos an eine andere G1 senden und so mit befreundeten G1-Fotografen Fotos aus dem eigenen Archiv austauschen; und last but not least ist die DSC-G1 die erste Cyber-shot, die die Anforderungen der DLNA (Digital Living Network Alliance) erfüllt. Dabei handelt es um den neuen Standard für Home-Entertainment-Netzwerke. Verbindet man die Kamera über einen optional erhältlichen Access Point mit einem ebenfalls DLNA-kompatiblen Fernseher oder Computer kann man die Fotos kabellos und (je nach gewählter Auflösung) in High-Definition präsentieren.
Zudem achtete Sony auch darauf, das Design dieser 204 Gramm leichten Kamera möglichst eindrucksvoll zu gestalten. Das Gehäuse ist aus Aluminium und die Rückseite der Kamera wird bei geschlossener Objektivabdeckung zur Gänze vom 3,5 Zoll großen LCD eingenommen. Erst wenn die Abdeckung geöffnet wird, erscheinen neben dem LCD die Bedienelemente und der Fotospaß kann beginnen.
Mit einer Auflösung von 921.000 Pixeln ist das LCD übrigens nicht nur das größte, sondern laut Sony auch das qualitativ beste Digicam-Display am Markt. Das LCD liefert eine viermal höhere Auflösung als das Clear Photo LCD plus, das von Sony derzeit in vielen High-End-Digitalkameras eingesetzt wird.
Zusätzlich hat Sony der DSC-G1 mit dem "Index Screen" eine neue Display-Funktion spendiert: Der User kann auf Knopfdruck 100 Fotos zugleich als Thumbnails anzeigen. Unter den drei verfügbaren Display-Modi gibt es zudem neben der Menü-Ansicht und der Vollbild-Anzeige auch eine dritte Einstellungsmöglichkeit ("Latest Recording Display"), die das aktuelle Motiv groß und auf der rechten Seite des LCDs die letzten Aufnahmen als Thumbnails aufgereiht zeigt.
Bleibt noch zu erwähnen, dass die Kamera über einen dreifach optischen Zoom (38 mm bis 114 mm Äquivalent Kleinbild) verfügt und 629 Euro kostet. +