FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

i1Photo Pro von X-Rite

Professionelles Farbmanagement mit X-Rite

X-Rites neues i1-Lösungsportfolio für professionelles Farbmanagement ist auf die Bereiche Fotografie, Druckvorstufe und Publishing zugeschnittenen und weltweit erhältlich.

Thomas Jurecka

Das neue Portfolio beinhaltet i1Basic Pro, i1Photo Pro, i1Publish Pro und i1Publish (Software- und Target-Paket).  Alle vier Produkte bieten die bahnbrechende neue i1Profiler Softwaretechnologie, die für jeden Kenntnisstand geeignet ist, und stellen die Leistung und Kontrollfunktionen, die zur Erstellung von Farbprofilen höchster Qualität erforderlich sind, sowie die neue Software PANTONE Color Manager zum Bridging von Farbfeldern zur Verfügung. ColorChecker Proof, ein neues ColorChecker-Target zum direkten visuellen Vergleich mit einem gedruckten Chart, sowie das Kamera-Kalibrierungssystem ColorChecker sind ebenfalls Bestandteil der Pro-Lösungen.

i1Basic Pro
ist eine elementare Lösung mit ausgereiften Funktionen zur Monitorprofilierung, Prüfung der Anzeige- und Druckqualität und Messung von Sonderfarben. Ideal für alle, die professionell mit Bildmaterial zu tun haben, sorgt es für reibungslose Abläufe zwischen verschiedenen Akteuren des Farbmanagements. i1Basic Pro beinhaltet i1Profiler, PANTONE Color Manager und das i1Pro-Spektralfotometer.

i1Photo Pro
ermöglicht anspruchsvollen Profifotografen die effektive Verwaltung ihres RGB-Workflows von der Kamera über den Monitor und Projektor bis zum Druck. Die Fähigkeit der i1Profiler Software zur iterativen Profilerstellung garantiert diesen Anwendern eine überragende Farbqualität, die sich insbesondere in einer feineren Durchzeichnung der Höhen und Tiefen, in neutraleren Grautönen und natürlicheren Hautfarben niederschlägt.  

i1Publish (ein eigenständiges Software-Paket) und i1Publish Pro
sind das Nonplusultra für professionelle Anwender in der Grafikbranche, die eine ausgereifte Lösung zur Erstellung von ICC-Profilen benötigen. Ob RGB, CMYK oder CMYK+n (CMYK und beliebige weitere 4 Farben): Workflows der Druckvorstufe lassen sich von A bis Z souverän verwalten. Dazu gehören auch neue Funktionen zur Validierung und Verifizierung nach Digitalstandards, einschließlich zweier QA-Funktionen: einer für Softproofs nach ISO (G7, SWOP, PSO, Japan Color) und einer für die Druckausgabe mit ISO-Medienkeilen (IDEAlliance ISO-Kontrollkeil oder Fogra-Medienkeil).   +