FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten

Ricoh kauft Pentax Fotobereich

Der japanische Spezialglas-Hersteller Hoya wird seine 2008 erworbene Kamera-Marke Pentax für 10 Milliarden Yen (etwa 85,4 Millionen Euro) an den Druckerhersteller Ricoh mit 1. Oktober 2011 verkaufen.

Thomas Jurecka

Die japanische Tageszeitung Nikkei berichtet, dass Pentax im Jahr 2010 rund 1,63 Mio. Digitalkameras weltweit verkauft hatte, während Ricoh an der 500.000-Stück-Marke gescheitert sei. Dennoch sind Pentax' Kamera-Umsätze um 13 Prozent gegenüber denen im Vorjahr gefallen. Damit rangierte das Unternehmen mit einem Marktanteil von 1,5 Prozent nur noch auf Platz 10 der weltgrößten Kamera-Hersteller. Während Pentax auf klassische DSLRs und das neue Q-System setzt, favorisiert Ricoh als einziger Hersteller die Modulkamera mit dem GXR-System. Druckerhersteller Ricoh produziert seit 1936 eigene Kameras. Pentax wird als Marke bei Ricoh bestehen bleiben und wie auch Hoya weiterhin für die medizinischen Geräte den Namen Pentax beibehält.  +