FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Ideal für bewegte Bilder

Vollformat für Edelamateure

Die neue digitale Spiegelreflexkamera α850 von Sony ermöglicht Foto-Enthusiasten einen attraktiven Einstieg in die Vollformat-Fotografie. Ihr 24,6-Megapixel-Sensor erlaubt besonders detailreiche Bilder mit lebendigen, naturgetreuen Farben und feinen Texturen.

Thomas Jurecka

Das Herz der α850 ist der bewährte Exmor CMOS-Vollformatsensor mit 24,6 Megapixeln (effektiv). Die hochauflösenden Bilddaten des Vollformatsensors werden durch eine zweistufige Rauschminderung optimiert, die vor und nach der A/D-Wandlung vorgenommen wird. Die erste Stufe der Rauschreduzierung findet schon auf der analogen Seite statt, wenn das Licht auf den Vollformatsensor trifft und in elektrische Signale gewandelt wird. Der doppelte BIONZ Prozessor ist dafür ausgelegt, große Datenmengen schnell zu verarbeiten und optimiert in der zweiten Stufe die digitalisierten Daten während der Bildverarbeitung. Das Ergebnis sind Aufnahmen mit minimiertem Bildrauschen und scharfen Details.

Auch der präzise und schnelle Autofokus der Kamera, der auch bewegte Motive sicher erfasst, wird Fotografen begeistern. Die α850 verfügt über neun AF-Sensoren, inklusive eines zentralen Doppel-kreuzsensors. Zehn AF-Hilfssensoren präzisieren die Scharfeinstellung bei Verwendung des großen Fokusfeldes, beschleunigen das Finden des Schärfepunktes und verkürzen insgesamt die Fokussie-rungszeit des AF-Systems. Ein zentraler AF-Sensor verbessert die Fokussierung mit lichtstarken Objektiven (Blendenöffnungen ab F2,8). Über die professionelle Funktion AF-Feinanpassung können Korrek-turwerte verschiedener Objektiven eingestellt und gespeichert werden.

Das aus hochwertigem optischem Glas gefertigte Pentaprisma des Suchers zeigt ein besonders helles und klares Bild bei minimierter optischer Verzeichnung und einem großzügigen Bildfeld von 98 Prozent. Die detailreiche Bilddarstellung übernimmt der große, kontrastreiche XtraFine LCD-Monitor mit einer Bilddiagonale von drei Zoll (7,6 Zentimeter, der mit 921.000 Punkten selbst in heller Umgebung eine exakte Bildbeurteilung ermöglicht.

Wie alle DSLR-Kameras von Sony, verfügt auch die α850 über SteadyShot INSIDE. Der gehäuseintegrierte Bildstabilisator arbeitet mit allen α Objektiv zusammen und erlaubt bis zu vier Lichtwerte längere Verschlusszeiten. Damit sorgt er für noch mehr kreativen Spielraum bei Freihandaufnahmen.

Die Einstellung und Änderung vielfältiger Funktionen ist über die Fn-Taste besonders schnell und komfortabel. Sie aktiviert den Quick-Navi-Modus mit direktem Zugriff auf die wichtigsten Aufnahmeeinstellungen. Ein zweites, LC-Display auf der Kameraoberseite informiert auch bei ausgeschaltetem Hauptmonitor über die wichtigsten Aufnahmeparameter.

Für 1.990 Euro ist die Kamera ab Oktober im Handel erhältlich.   +