FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Buchtipp: Polar World

von Thorsten Milse

Thomas Jurecka

Eine neugeborene Ringelrobbe neben seiner Mutter, eine riesige Kolonie Kaiserpinguine vor einer mächtigen Eiswand, vom Winde verwehte Eiskristalle in Nahaufnahme, ein grün-blau flackerndes Polarlicht, die bizarren Formen des Semeq Kujalleq Gletschers in Grönland aus der Luft: Willkommen auf der faszinierenden Bühne der Arktis und Antarktis. Der neue DuMont Bildband Polar World, fotografiert von Thorsten Milse, nimmt den Betrachter auf 352 großformatigen Seiten mit auf eine faszinierende Reise in die Natur und Tierwelt in Kälte und Eis. Jedes einzelne Bild hat seine eigene Dramaturgie, ist von überwältigender Schönheit und steckt voller Botschaften und Emotionen. Ergänzende zweisprachige Texte erläutern Wissenswertes über die geheimnisvollen Vorgänge rund um das Leben an Nord- und Südpol. Arved Fuchs, bekannter Polarforscher und Abenteurer, weist in seinem Vorwort unter anderem auf die Vergänglichkeit und die Bedrohung der Polarregion durch den Klimawandel hin. Thorsten Milse ist mit dem Bildband Polar World Gewinner des ersten Platzes der ipa – international photography awards – für 2011 in der Kategorie Naturbuch.

Wie eine mächtige, unüberwindbare Festung thront der Eisberg im ruhigen Wasser, das fahle Licht der Mitternachtssonne zeichnet in bronzenen Tönen ein markantes Relief in die Bruchkanten der haushohen Wand. Unvorstellbar, dass dieser mehrere Fußballfelder große Koloss schwimmen kann. Unvorstellbar auch, welch gigantische Ausmaße das Eis unter dem Wasserspiegel haben muss. Demut und Ohnmacht überkommt den Betrachter beim Anblick dieses Bildes angesichts der Vergänglichkeit des Motivs – nur eine Fotografie von insgesamt 288 atemberaubenden Aufnahmen aus dem faszinierenden DuMont Bildband Polar World aus Arktis und Antarktis. Wenige Seite weiter blickt der Betrachter in die schwarzen Knopfaugen eines Eisbärbabys, das den Kopf gerade so weit aus seinem Versteck in einer Schneewehe herausstreckt, um einen ersten Blick in seine frostige Lebenswelt zu werfen. Andere Bilder zeigen das Schauspiel der sogenannten ‚Nebensonnen' über der Hudson Bay, die Kulisse einer riesigen Gletscherzunge zwischen markanten Felsen und das sich exakt spiegelnde Abbild im ruhigen Wasser, den komplett eisbedeckten Churchill River in Canada aus der Luft, die Großaufnahme einer fast verwehten Eisbärenspur im Pulverschnee.

Eingefangen hat diese einzigartigen Momente der renommierte und international bekannte Tier- und Naturfotograf Thorsten Milse, dessen brillanten Fotografien in Magazinen wie GEO, BBC Wildlife oder Stern veröffentlicht und wiederholt ausgezeichnet wurden. Mehr als sieben Jahre reiste Milse in die Arktis und Antarktis, kein Aufwand war ihm zu hoch, einzigartige Situationen und Lichtstimmungen einzufangen: "Viele Reisen habe ich in den letzten sieben Jahren unternommen, um solche Fotos zu bekommen. Ich habe mehrere Tage bei starkem Nordwind und minus 50 Grad jeweils über acht Stunden vor Eisbärenhöhlen gewartet, nur um für wenige Sekunden kleine Eisbären zu fotografieren, wenn sie das erste Mal aus der Geburtshöhle blicken." Seit 2008 ist Thorsten Milse offizieller Botschafter von Canon.

Mit diesen eindrücklichen Bildern will der DuMont Bildband auch auf die Gefährdung der Polarregionen durch den Klimawandel hinweisen. Im Vorwort schreibt Arved Fuchs, der bekannte Abenteurer, Segler und Polarforscher: "Wer versteht schon, dass eine Klimaerwärmung um zwei Grad Celsius im weltweiten Mittel bereits verheerende Folgen für die Arktis und deren Artenvielfalt bewirken kann? Es sind vielmehr starke, aussagekräftige Bilder erforderlich, um Verständnis zu wecken. Thorsten Milse versteht es mit dem vorliegenden Bildband meisterlich, die einzigartige Schönheit dieser Landschaften und ihrer Tierwelt einzufangen."

Zehn kompakte Texte über Themen wie die "Entstehung der Gletscher" oder das "Leben am Polarkreis" helfen, das Leben in der frostigen Kälte zu verstehen. Vor dem Hintergrund der Vergänglichkeit der Polarregion erinnert Polar World an Goethe: "Und so im Wandlen eigentlichst belehrt: Unschätzbar ist, was niemals wiederkehrt." Das Buch kostet 79,90 Euro +