FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Das Topmodell, die Nikon 1 V1 hat einen elektronischen Sucher.

Nikon 1: Jetzt auch kompakte Systemkameras von Nikon

Mit Nikon hat sich die Gruppe der Anbieter von kompakten Systemkameras (Wechselobjektivkameras ohne Spiegel) um ein Schwergewicht vergrößert. Unter dem Namen Nikon 1 bringt der Hersteller jetzt zwei Modelle auf den Markt.

Klaus Lorbeer

Die neuen spiegellosen Systemkameras von Nikon heißen Nikon 1 V1 und Nikon 1 J1 und besitzen laut Nikon das schnellste Autofokussystem und machen die schnellsten Serienaufnahmen der Welt (max. 10 Bilder/s im AF-Modus Motivverfolgung und max. 60 Bilder/s bei Full-HD und fixiertem Fokus). Die Kameras und die dazugehörigen NIKKOR-Objektive sind sehr kompakt, laut Nikon handelt es sich um die kleinste kompakte Systemkamera der Welt.

Aufnahmen vor und nach dem Drücken des Auslösers

Die Nikon 1 Serie verfügt über einen Prozessor, der um ein Vielfaches schneller ist als die der meisten Profikameras. Die Nikon-1-Kameras bieten eine Technik, die Aufnahmen auch vor und nach dem Auslösen ermöglicht (»Pre-Post Capture«). Damit sind sie die ersten Wechselobjektiv-Kameras, die Bilder aufnehmen können, bevor und nachdem Sie den Auslöser voll betätigt haben. 

Innovative automatische Aufnahmemodi

Der Bewegte Schnappschuss: Dieser Aufnahmemodus nimmt gleichzeitig einen Film in Zeitlupe sowie ein Foto auf und kombiniert diese dann blitzschnell zu einem Bild das sich bewegt und die Geschichte eines Moments erzählt – ein »lebendiges« Bild. 

Der Smart Photo Selector hält den perfekten Moment fest, indem er blitzschnell 20 Bilder in Serie und in voller Auflösung aufnimmt. Man muss nur den Auslöser drücken: Dank der Funktion für die Bildaufnahmen vor und nach dem Durchdrücken des Auslösers macht die Kamera bereits die ersten Bilder, bevor man den Auslöser voll betätigt hat. Basierend auf dem Gesichtsausdruck, dem Bildausschnitt und der Schärfe werden die fünf »besten« Fotos gespeichert und das beste Bild wird auf dem Display angezeigt.                                                                                                                             

Der Fotomodus bietet exzellente Leistung bei bewegten Motiven und ermöglicht scharfe Aufnahmen mit voller Auflösung und einer Bildrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde (Nikon 1 J1: ca. 13 Bilder bei einer Aufnahmegeschwindigkeit von 10 Bildern/s, ca. 12 Bilder bei einer Aufnahmegeschwindigkeit von 30 und 60 Bildern/s). Nikon 1 V1: ca. 34 Bilder bei einer Aufnahmegeschwindigkeit von 10 Bildern/s, ca. 30 Bilder bei einer Aufnahmegeschwindigkeit von 30 und 60 Bilderns/s).

Der Videomodus eröffnet eine Reihe erweiterter Filmfunktionen. Es ist möglich, während der Aufnahme eines Full-HD-Films jederzeit ein Foto in voller Auflösung zu machen, ohne dafür die Filmaufzeichnung unterbrechen zu müssen – selbst wenn man mit extremer Zeitlupe filmt.                                                                                                                                              

Nikon 1 V1

Die Nikon 1 V1 bietet ein Design, das darauf ausgelegt ist, Benutzern neue fotografische Möglichkeiten zu eröffnen. Mit ihrem hochauflösenden elektronischen Sucher und dem Multifunktions-Zubehöranschluss ermöglicht sie laut Hersteller erstklassige Bilder in jeder Aufnahmesituation. Der helle elektronische Sucher mit 1.440.000 Bildpunkten liefert ein klares, ruhiges Bild und 100 % Bildfeldabdeckung. Die Kamera verfügt über ein robustes Gehäuse mit Abdeckungen aus einer Magnesiumlegierung (oben und vorne) sowie einen Multifunktions-Zubehöranschluss, über den Sie die Nikon-1-Zubehörpalette zur Systemerweiterung nutzen können. Die Nikon 1 V1 ist in Mattschwarz und Weiß erhältlich.

Nikon 1 J1

Die Nikon 1 J1 zielt auf Hobby-Fotografen. Diese vollautomatische Nikon 1 bietet dem Benutzer alle Funktionen, um die Dinge so einzufangen, und das in einem minimalistischen Kameradesign. Das superkompakte Gehäuse ist in verschiedenen Farben und mit darauf abgestimmten handlichen 1 NIKKOR Objektiven erhältlich und verfügt über ein integriertes Blitzgerät. Die Bedienung ist sehr einfach – alles worum man sich kümmern muss, ist die Wahl des Motivs. Die verfügbaren Farben sind Weiß, Mattschwarz, Rot, Silber und Hot Pink.                                                                                                                                    

CMOS-Sensor im CX-Format

Der völlig neu entwickelte CMOS-Bildsensor im CX-Format ist speziell für die Nikon-1-Kameras und das 1 Bajonett konzipiert und ergänzt die Sensoren im DX- und FX-Format, die bei den digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras zum Einsatz kommen. Eine laut Hersteller exzellente Farbwiedergabe über den gesamten ISO-Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 6400 (erweitert), das geringe Rauschen, die Möglichkeit für RAW-Aufnahmen und die Auflösung von 10,1 Megapixeln sind die Eckdaten dieser Kamerafamilie.

Mit dem in den Bildsensor integrierten Hybrid-Autofokussystem, das über die meisten Fokusmessfelder der Welt verfügt, sorgt der Sensor dafür, dass das Motiv in jeder Situation fokussiert bleibt. Bei glänzenden oder sich bewegenden Motiven aktiviert das System den Phasenerkennungs-AF mit 73 Messfeldern (bei Verwendung der automatischen Messfeldsteuerung wählt die Kamera 41 Fokusmessfelder und fokussiert automatisch). Bei unbeweglichen Motiven oder schwacher Beleuchtung wählt die Kamera den Autofokus mit Kontrasterkennung und 135 Fokusmessfeldern. Der Autofokus mit Phasenerkennung steht auch während des Filmens zur Verfügung und sorgt dafür, dass bewegte Motive stets scharf fokussiert bleiben.

Um so schnell zu sein wie die Nikon 1 Kameras, ist eine extrem leistungsfähige Engine erforderlich. Der neu entwickelte Prozessor EXPEED 3 ist ein Doppelkernprozessor, dessen beide Kerne die Bilddaten mit einer unglaublichen Geschwindigkeit von 600 Megapixeln pro Sekunde verarbeiten können.

Der Prozessor ist die Grundlage für die innovativen Aufnahmemodi der Kamera und ermöglicht es auch während einer Filmaufnahme, ein voll aufgelöstes Foto sowie Serienbilder in voller Auflösung mit einer Bildrate von bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen.                                                                                                                                         

1 Bajonett und 1 NIKKOR-Objektive

Als die Nikon-Ingenieure die Nikon 1 entwickelten, stand nicht nur das Neue im Vordergrund. Das 1 Bajonett baut auf mehr als 50 Jahren Erfahrung von Nikon im Objektivbereich auf. Es ist das erste komplett neue Bajonett, seit Nikon 1959 das F-Bajonett vorstellte. Das 1 Bajonett ermöglicht die Verwendung der verschiedenen 1 NIKKOR Wechselobjektive für das Nikon 1 System. Das neue extrem kompakte und leichte 1 NIKKOR VR 10-30 mm ist ein 3-fach-Zoomobjektiv mit Weitwinkelbereich. Es eignet sich für alltägliche Aufnahmesituationen und verfügt über einen Bildstabilisator für verwacklungsfreie Fotos sowie einen Objektiveinzugsmechanismus für noch mehr Komfort. Das 1 NIKKOR VR 30-110 mm ist ein handliches, einziehbares Telezoom, das ultrakompakte 1 NIKKOR 10 mm ist ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv und das 1 NIKKOR VR 10-100 mm PD-ZOOM eignet sich ideal für Filmaufnahmen. Dank eines Power-Drive-Zoomschalters mit einstellbarer Geschwindigkeit liefert das Objektiv erstklassige Videoaufnahmen.

Nikon 1 Systemzubehör

Zum Zubehör der Nikon 1 gehören das extrem kompakte Blitzgerät SB-N5, der ebenso kompakte GPS-Empfänger GP-N100 und der Bajonettadapter FT1, mit dem alle NIKKOR-Objektive für digitale Spiegelreflexkameras mit den Nikon 1 Kameras verwendet werden können. Auch ein externes Nikon-Stereomikrofon (ME-1) ist erhältlich.

Die Nikon 1 V1, die Nikon 1 J1 sowie die 1 NIKKOR Objektive sind voraussichtlich Ende Oktober 2011 im Handel erhältlich. Die Preise: Die Nikon 1 V1 im Kit mit dem  1 NIKKOR VR 10-30 mm kostet 879 Euro und mit dem 1 NIKKOR 10 mm 929 Euro. Weitere Kitts sind erhältlich.

Die Nikon 1 J1 I'm Kit mit dem 1 NIKKOR VR 10-30 mm kostet 599 euro, im Kit mit dem 1 NIKKOR V10 mm 649 Euro. Das Double-Lens-Kit mit dem 1 NIKKOR VR 10-30mm und dem 1 NIKKOR VR 30-110 mm kostet 779 Euro. Weitere Kitts sind erhältlich.

Das 1 NIKKOR VR 10-30 mm kostet 199 Euro, das 10 mm 1:2,8 249 Euro und das Zoom 1 NIKKOR VR 10-100mm 1:4,5-5,6 PD-Zoom 779 Euro. Das 1 NIKKOR VR 30-110 mm 1:3,8-5,6 Zoom kostet 249 Euro.  +