FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
24.10.2011
Zur Vergrößerung anklicken

Canon PIXMA PRO-1: Erster A3+ Fotodrucker mit 12 Tintentanks

Das neue Modell mit einem von den EOS Kameras inspirierten Design ist prädestiniert für den Studioeinsatz als auch für Verkaufsausstellungen.

Thomas Jurecka

Das innovative 12-Tintensystem erweitert den darstellbaren Farbumfang in vielen Bereichen erheblich. Neben den Pigmenttinten Cyan, Light Cyan, Magenta, Light Magenta, Gelb und Rot kommen fünf Monochromtinten zum Einsatz: Fotoschwarz, Mattschwarz, Grau, Hellgrau und Dunkelgrau.
Der PIXMA PRO-1 druckt einen professionellen A3+ Fotoprint in zirka 2 Minuten und 55 Sekunden – beim PIXMA Pro9500 Mark II beträgt die Druckzeit noch ganze 5 Minuten länger. Die großen Tintentanks mit 36 Milliliter Inhalt sorgen für lange Laufzeiten bis zum nächsten Tintenwechsel. Der praktische Frontzugriff gestattet den komfortablen Zugriff auf die einzelnen Tintentanks. Der hintere Papiereinzug fasst bis zu 20 Blatt Fotopapier, der manuelle Einzug ist ideal für Fotopapiere bis 356 Millimeter Breite sowie für schwerere FineArt-Papiere bis 0,6 Millimeter Dicke.
Der PIXMA PRO-1 unterstützt eine Eingangsauflösung von 1.200 Pixel pro Zoll, welches das Doppelte gegenüber den anderen PIXMA Pro Modellen ist, und wird damit den immer höheren Pixelzahlen aktueller Profikameras gerecht. Mit einer Druckauflösung von bis zu 4.800 x 2.400 dpi erstellt der Neue ausgesprochen detaillierte Fotodrucke. Der PIXMA PRO-1 ist ab November 2011 zum Preis von 959 Euro im Handel erhältlich.