FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
24.11.2011
Zur Vergrößerung anklicken

Highend-Kamera im kompakten Gehäuse: Fujifilm X-S1

Bridgekamera für anspruchsvolle Fotografen

Mit der Fujifilm X-S1 bekommen Fotografen eine wertige Kompaktkamera im Spiegelreflexlook, wo neben der Automatikfunktion auch alle Parameter manuell eingestellt werden können.

Klaus Lorbeer

Die zahlreichen, übersichtlich angeordneten Einstellräder und Bedienelemente weisen bereits darauf hin, dass Fujifilm mit der X-S1 auf den ambitionierten Fotografen zielt, der sich nicht auf die Auto-Funktion verlässt, sondern die Einstellungen noch selber vornehmen will. Die X-S1 verfügt über manuelle oder halb-automatische Modi, die viel kreativen Freiraum lassen. Neben dem Wählrad mit den obligaten P/A/S/M-Einstellungen stehen direkte Wahltasten auch für Einstellungen wie ISO, Weißabgleich oder Fokus zur Verfügung.

Die technischen Spezifikationen der X-S1 unterstreichen das äußere Erscheinungsbild: Hochwertiges und lichtstarkes 26-fach Fujinon-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 24-624 mm (äquivalent zu KB), großer 2/3 Zoll EXR-CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln, elektronischer Sucher mit 1,44 Millionen Pixeln, klappbares 7,6 cm (3 Zoll) LCD mit neuem "Tageslichtmodus" bei hellem Umgebungslicht, leistungsstarker integrierter Blitz, Full-HD-Video sowie viele manuelle Einstellmöglichkeiten. Über den manuellen Zoomring lässt sich das Objektiv mühelos regulieren und ermöglicht so eine schnelle und präzise Wahl des Bildausschnitts.

Das Objektiv der X-S1 verfügt über eine Lichtstärke von F2,8 (Weitwinkel) bis F5,6 (Tele). Mit der X-S1 sind Makroaufnahmen bis zu einem Abstand von 1 cm möglich. Aufgrund der großen Brennweite, Sensorfläche und der hohen Lichtstärke können Motive mit effektvoller Hintergrundunschärfe eingefangen werden. Ein optischer Bildstabilisator gleicht Bewegungen beim Fotografieren aus und sorgt so für verwacklungsfreie Aufnahmen. Wem der riesige Brennweitenbereich der X-S1 nicht ausreicht, kann mit dem neuen "Intelligenten Digitalzoom" den 26-fach Zoom im Telebereich sogar noch verdoppeln (bis zu 1248 mm; äquivalent zu KB) – laut Fujifilm mit einer überzeugenden Bildqualität (im Gegensatz zum konventionellen Digitalzoom).



In der Fujifilm X-S1 kommt wie auch in der Highend-Kompaktkamera X10 ein variabler EXR-CMOS-Sensor mit einer Flächendiagonale von 2/3 Zoll zum Einsatz. Der 12-Megapixel-Sensor wurde von Fujifilm selbst entwickelt und verfügt über die preisgekrönte EXR-Technik, die für hervorragende Bildergebnisse speziell auch bei schlechten Lichtbedingungen sorgt. Der Fotograf kann dabei aus drei unterschiedlichen EXR-Modi auswählen oder im "EXR AUTO Modus" einfach die Kamera entscheiden lassen: 1) Bei der Priorität "Hohe Auflösung" wird die volle Auflösung von 12 Mio Pixel genutzt. 2) Bei der Priorität "Erweiterter Dynamikumfang" werden die zwei Pixel eines gleichfarbigen Paares unterschiedlich lang belichtet. Die Kamera nimmt dann zum gleichen Zeitpunkt zwei unterschiedlich belichtete Bilder auf. Eines mit längerer Belichtungszeit, eines mit kürzerer Belichtungszeit. Diese werden zu einem Bild mit einem erweiterten Dynamikumfang zusammengeführt. 
3) Bei der Priorität "Hohe Lichtempfindlichkeit und geringes Bildrauschen" werden zwei benachbarte Pixel derselben Farbe zusammengefasst. Damit wird aus zwei Pixeln ein Pixel mit doppelter Größe. Dadurch wird die Lichtempfindlichkeit erhöht und das Bildrauschen deutlich gemindert. Dieser Modus ermöglicht eine erstklassige Bildqualität auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.
 Die Kamera ist auch schnell: Bei voller Auflösung von 12 Megapixeln sind bis zu sieben Bilder/sek. möglich, bei 6 Megapixel Auflösung erreicht die X-S1 bis zu 10 Bilder/sek.

Weitere Eckdaten sind: Full-HD-Video mit einer Auflösung von 1080p im H.264-Format (MOV) und Stereoton, eine eingebaute HDMI-Schnittstelle, ein Mikrofonanschluss (3,5-mm-Stereo-Miniklinke), Fotos speichert die X-S1 (neben JPEG wird auch RAW unterstützt) auf mit SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten.

Die X-S1 kostet 699, Euro und ist ab Jänner 2012 in der Farbe Schwarz lieferbar.

www.fujifilm-digital.at