FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
05.02.2012
Zur Vergrößerung anklicken

Die P510 bietet ein 42faches Zoom mit bis zu 1000mm Brennweite (auf KB umgerechnet).

Brandaktuell: Nikons Frühjahrskollektion

Heute verrät Nikon welche Kameras im bevorstehenden Frühling das Kundenherz höher schlagen lassen.Insgesamt elf Modelle aus vier Kameraklassen bieten für jeden etwas.

Andreas Hussak

Bei so vielen Neuvorstellungen weiß man gar nicht, worauf man seine Aufmerksamkeit zuerst richten soll. Elf Kameras aus dem Kompaktsegment frischen die Produktpalette von Nikon gehörig auf. Etwas komplett neues ist dabei zwar nicht auszumachen, vielmehr handelt es sich um eine ausgeprägte Modellpflege auf breiter Front, doch zwei Trends lassen sich dabei eindeutlig erkennen. Zum einen wurden die meisten Kameras ein neuer 16 Megapixel CMOS Sensor mit BSI (Back Side Illumination) bestückt, und zum anderen wird eine eindeutige Tendenz hin zu optischen Bildstabilisator erkennbar.

Einen solchen hat zum Beispiel die Coolpix P510 glich mit doppelter Leistung eingebaut. Den braucht man auch bei sagenhafter 42fach Zoomleistung (28mm - 1000mm in KB). Samt schwenkbarem Monitor und Full HD-Videos mit Stereoton bietet sie dank GPS, Kartenmaterial inkl. sogenannten "Points of Interests" und einer Log-Funktion um einiges mehr als ihre Vorgängerin P500. Ab Ende März wird sie um 429 Euro zu erstehen sein.

Die zweite Neuvorstellung der P-Reiche nennt sich P310 und will durch Lichtstärke punkten. Im Weitwinkel kann die Kamera immerhin mit einem Wert von 1,8 aufwarten. Präzise Kontrolle und volle Aufnahmekontrolle verspricht die P310 um 329 Euro. Um diesen preis erhält der Kunde dafür jetzt auch einen Fn-Knopf, ein neues AF-System, und den gleichen optischen Bildstabilisator "Nikon VR II" wie in der P510.

Tolles Zoomvermögen bei gleichzeitig schlankem Design charakterisiert die Coolpix S9300 und S9200. Eingebauts GPS, Map-Funktion, elektronischer Kompass, 3D-Funktion und Eye Fi-Kompatibilität sind die neuen Features der S9300. Ein 18-fach Zoom, einen reaktionsschnellen Autofokus und den Expeed 2 Bildprozessor umfasst die S9300 ebenfalls. Wer daran gefallen findet, kann sie für 329 Euro sein Eigen nennen. Kann man auf GPS, Kopass und Weltkarte verzichten empfieht sich die ansonsten idente S9200, die dafür nur mit 299 Euro zu Buche schlägt.

Die Nachfolgerin der meistverkauften Kamera Österreichs, die Coolpix S3300.

Die Dritte im Bunde der S-Serie ist die S6300. Sie sit in 6 Farbvariationen erhältlich und ann neben einem 10fach Zoom auch mit Easy Panorama und zahlreichen Fotoefekten aufwarten. Ebenso wie die S9300 und S9200 verfügt sie auch über eine neue Movie-Schnittfunktion, mit der sich Videoaufnahmen pausieren und zu einem einzigen Video zusammenfügen lassen.

Drei weitere Modelle, die S4300, S3300, sowie S3200 sind eine bewährte Mischung aus Leistungsumfang und Preisattraktivität. Die S3300 ist nämlich die drekte Nachfolgerin der S3100, und die war im vergangenen Jahr immerhin die mit Abstand beliebteste Kamera Österreichs mit Absatzzahlen die in die Zigtausende gehen. Auch hier wurde nun allen drei Modellen ein 16 Megapixel CMOS Sensor spendiert. Des weiteren sind die Kameras bereits auf Eye-Fi ausgerichtet und abgesehen von der S3200 wurde auch in diesen Modellen ein optischer Bildstabilisator eingebaut. Der Kostenpunkt für die S4300 liegt bei rund 180 Euro, für die beiden anderen Kameras bei rund 150 Euro.

Mit den Modellen L810, L310, L26, L25 und S30 bietet Nikon eine ganze Armada an neuen Einsteigerkameras an.

Die beiden zomstarken Kameras L810 und L310 sind als Nachfoger der L120 um unter 250 Euro zu haben. Die L26 als Update zur L24 kann nun für 129 Euro auch in HD-Qualität Videos aufnehmen, und die L25 besticht als sehr einfache aber solide Kompakte durch ihren Preis der deutlich unter 100 Euro liegt. Sowohl die L26 als auch die L 24 kommen zudem mit leicht erhältlichen AA-Batterien aus.

Die kindgerechte S30 hält einiges aus und ist extraleicht bedienbar.

Zu guter Letzt bringt Nikon noch ein interessantes Angebot im bereich der robusten Outdoor-Cams auf den Markt. Die S30 ist eine wasserfeste (bis 3m) und stoßsichere (bis 80 cm Fallhöhe) Kamera, die man bedenkenlos auch mal dem jüngsten Nachwuchs
 in die Hand drücken kann. Große Knöpfe, eine kindgerechte Benutzeroberfäche, ein mittig angeordneter Blitz gegen unbeabsichtigtes Abdecken, sowie jede Menge Spaßfilter soll wirklich auch die kleinsten Familienmitglieder an die Freude am Fotografieren heranführen. Doch auch für Erwachsene ist die Option auf eine wasser- und stossfeste Kamera um 129 Euro sicherlich interesant, denn derzeit noch konkurrenzlos günstig.

Weitere Informationen unter www.nikon.at