FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
11.06.2012
Zur Vergrößerung anklicken

Nimmt nur in Helligkeitsabstufungen wahr, dafür in unglaublicher Schärfe: Die Leica M Monochrome

Leicas monochromes Vollformat

Leica hat zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Neben Objektiven, Kompakkameras und einer limitierten Sonderserie der M9-P findet die Leica M monochrome besondere Beachtung. Sie ist die weltweit erste digitale Schwarz-Weiß-Kamera im Kleinbildformat.

Andreas Hussak

Neu ist so einiges bei Leica. Etwa die limitierte Sonderserie der Leica M9-P »Edition Hermès« mit vielen Extras, oder das APO-Summicron-M 1:2/50 mm ASPH, welches vollmundig als neuer Meilenstein im Objektivbau angepriesen wird, oder der S-Adapter H, derdie Verwendung von Hasselblad H-Objektiven an der Leica S2 ermöglicht. Auch vorgestellt wurden S-Objektive mit Zentralverschluss, die allerdings erst ab Oktober tatsächlich verfügbar sein werden.

Hinsichtlich neuer Kameramodelle präsentierte das Unternehmen die Leica X2 als nächste Generation der kompakten Leica Digitalkamera "Made in Germany", sowie die Leica V-Lux 40 als kompakte Reisekamera mit umfangreichem Ausstattungspaket.

Mit Abstand am meisten Aufmerksamkeit erregte das Traditionshaus allerdings mit der weltweit ersten digitalen Monochrom-Vollformatkamera, der Leica M Monochrome.

Ausgestattet mit einem speziell für diese Anwendung entwickelten Sensor, ermöglicht sie eine herausragende Schwarz-Weiß-Bildqualität, die neue Maßstäbe setzt. Der Bildsensor der Leica M Monochrom mit 18 Millionen Pixeln ist optimal auf die Besonderheiten des Leica M-Systems und die leistungsstarken M-Objektive abgestimmt. Da der Sensor keine Farbe "sieht", liegen für jedes einzelne Pixel reale Helligkeitswerte vor – so entstehen "echte" Schwarz-Weiß-Bilder, die deutlich schärfer sind, als vergleichbare Aufnahmen einer Kamera mit Farbsensor.  

Das klassisch ikonische Design der Leica M-Kameras wird von der Leica M Monochrom fortgeführt. Die mattschwarze Oberfläche der verchromten Deckkappe lässt die Kamera als unauffälliges Werkzeug erscheinen. Lediglich eine Gravur auf dem schwarzen Zubehörschuh verrät den Produktnamen. Die Kamera ist mit einer besonders weichen, griffigen Belederung ausgestatten, die sich bestens in das diskrete Erscheinungsbild einfügt. Im Lieferumfang ist ein Echtleder-Trageriemen aus hochwertigem Vollrindleder enthalten. Für die exakte Kontrolle von Tonwerten bietet die Leica M Monochrom ein Rohdatenhistogramm. Im Unterschied zu üblichen Histogrammen stellt es die tatsächlichen Rohdaten unverarbeitet und unverfälscht dar. In Verbindung mit der parametrierbaren Clippinganzeige können Belichtungen präzise korrigiert beziehungsweise optimiert werden.  

Die Bilder der M Monochrom lassen sich per Knopfdruck mit den charakteristischen Tonungen analoger Schwarz-Weiß-Aufnahmen (Sepia, Kalt- oder Selenton) versehen. Dazu genügt es, das Bild im JPEG-Format abzuspeichern und die gewünschte Tonart zu wählen – einfach und komfortabel ohne Nachbearbeitung. Mit Adobe Photoshop Lightroom gehört eine professionelle, digitale Workflow-Lösung zur Ausstattung der M Monochrom. Die Software steht für registrierte Kunden zum Online-Download bereit. Adobe Photoshop Lightroom bietet umfangreiche Funktionen zur Verwaltung, Bearbeitung und Ausgabe der digitalen Bilder beispielsweise für das Gestalten von einfachen Drucklayouts, Diashows und Fotobüchern. Eine Vollversion der weltweit führenden Schwarz-Weiß-Software Silver Efex Pro 2 ist im Lieferumfang enthalten. Silver Efex Pro 2 überzeugt durch einzigartige, leistungsstarke, Dunkelkammer-inspirierte Werkzeuge, um Schwarz-Weiß-Bilder in hoher Qualität zu erzeugen. Silver Efex Pro 2 emuliert über 20 verschiedene Schwarz-Weiß-Filmtypen, um das klassische Schwarz-Weiß der Filme neu entstehen zu lassen. Die Emulation jedes Films basiert auf der detaillierten Analyse mehrerer Rollen jedes Filmtyps. So entsteht die genaue Reproduktion beliebter Filme von ISO 32 bis ISO 3200.  

Für die Erstellung hochwertiger Schwarz-Weiß-Abzüge bietet die Leica Camera AG in Zusammenarbeit mit Whitewall einen einzigartigen Service. Leica M Monochrom Kunden können sich nach Registrierung auf der Leica Homepage die digitalen Bilder der Leica M Monochrom auf Baryt-Fotopapier belichten lassen und diese über einen eigenen Zugang bei Whitewall bestellen. Von der Reportagefotografie über Available-Light-Aufnahmen bis hin zur diskreten, künstlerisch-ästhetischen Bildgestaltung, die Leica M Monochrom passt sich den Einsatzzwecken flexibel an und ermöglicht eine individuelle Art der Fotografie und eine bewusste Bildgestaltung. Das große Leistungspotential des aktuellen Leica M-Objektivprogramms mit Brennweiten von 16 bis 135 Millimetern steht im vollen Umfang zur Verfügung. Entsprechend der von Leica bekannten hohen Systemkompatibilität können darüber hinaus nahezu alle Objektive aus dem Leica M-Programm seit 1954 an der M Monochrom verwendet werden. Auch die charakteristischen Produkteigenschaften des Leica Messsuchersystems finden sich bei der Leica M Monochrom wieder. Hierzu zählt beispielsweise die intuitive und diskrete Handhabung. Die manuelle Fokussierung nach dem Messsucherprinzip und die Zeitautomatik unterstützen den Fotografen, ohne ihn in seiner gestalterischen Freiheit einzuschränken.

Die einfache Menüführung in Verbindung mit dem Monitor auf der Rückseite kommt mit nur wenigen Bedienelementen aus – für einen schnellen Zugriff auf alle Funktionen. Neben der kompakten Bauweise kommt der leise ablaufende Verschluss dem diskreten und unauffälligen Einsatz der Kamera zu gute. Der Zeitpunkt des Aufziehens kann vom Fotografen im passenden Moment selbst bestimmt werden. Kommt es bei längeren Verschlusszeiten wiederum auf eine extrem ruhige Kamerahaltung an, genügt im "weichen" Auslösemodus bereits ein sanfter Druck auf den Auslöser. Alle Funktionen der Leica M Monochrom sind auf absolute Robustheit und Langlebigkeit ausgerichtet. Das geschlossene Ganzmetallgehäuse aus einer hochfesten Magnesium-Legierung sowie Deckkappe und Bodendeckel, die aus massiven Messingblöcken gefräst werden, schützen das wertvolle Innenleben. Auch die digitalen Komponenten und der Verschluss der M Monochrom sind auf extreme Langlebigkeit ausgelegt. Für den Anwender bedeutet dies Zuverlässigkeit im jahrzehntelangen Einsatz. Die Montage und Justage der M Monochrom Kameras sowie die exakte Kontrolle aller mechanischen und elektronischen Details erfolgt in präziser Handarbeit im Leica Werk Solms. Der Leica Customer Care wartet und repariert über Jahrzehnte und schafft so eine Basis für langen Werterhalt. So werden heute noch alle M-Kameras seit 1954 im Service betreut.  

Die Leica M Monochrom ist einer schwarz verchromten Ausführung ab Ende Juli 2012 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 6800 Euro im Leica Fotofachhandel erhältlich.