FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
10.06.2013
Zur Vergrößerung anklicken

Vera Brandner: Das Bild des Anderen

Schönste Fotobücher Österreichs ausgezeichnet

Zum 59. Mal wurden am 22. April 2013 die schönsten Bücher Österreichs gekürt. Bundesministerin Claudia Schmied und der Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels, Gerald Schantin, zeichneten auch zwei Werke in der Kategorie "Kunstbände und Fotobücher" mit dem mit je 3.000 Euro dotierten Staatspreis aus.

Sylvia Schwarz

Die Preisträger in der Kategorie "Kunstbände und Fotobücher" sind Arno Ritter (Hg.), "Hands have no tears to flow" und Vera Brandner (Hg.): "Das Bild der Anderen".

Arno Ritter widmet sich in "Hands have no tears to flow" der Beziehung zwischen dem menschlichen Körper und den architektonischen und urbanen Räumen, die für ihn konstruiert wurden. Es ist eine Sammlung von Kommentaren, Bildern und Ausschnitten, Zitaten und Konstruktionen rund um den menschlichen Körper.

Verlag: Springer-Verlag, Wien. Preis: 38,50 Euro. ISBN: 978-3-7091-119-6 

Vera Brandner portraitiert Menschen in Angola, Pakistan, Afghanistan, Israel und Palästina und verfolgt dabei eine dialogisch-kommunikative Bildstrategie, indem sie schlussendlich offen lässt, wer eigentlich für wen "Das Bild derAnderen" ist. 

Verlag: Fotohof edition, Salzburg. Preis: 33,-- Euro. ISBN: 978-3-902675-57-6 

Die vollständige Liste der schönsten Bücher Österreichs 2012 gibt es unter www.schoenstebuecher.at. Der Wettbewerb "Die schönsten Bücher Österreichs" wird alljährlich vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels in Kooperation  mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur ausgeschrieben.