FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
10.06.2013
Zur Vergrößerung anklicken

Ergebnisse der WestLicht Photographica Auktionen

Erfolgreiche WestLicht Photographica Kamera- und Foto-Auktion am 24. und 25. Mai 2013: Bei der Kamera-Auktion zeigten die Bieter ein steigendes Interesse an antiken Kameras sowie an Produkten anderer Hersteller als Leica. Bei der Foto-Auktion konnten 76 Prozent der Lose verkauft werden.

Sylvia Schwarz

Auf 528.000 Euro kam das teuerste Objekt der 23. Kamera-Auktion, eine vergoldete "Luxus" Leica mit zwei Objektiven aus dem Jahre 1931 (Startpreis 150.000 Euro). Der seltene Prototyp einer Leica M3 wechselte für 432.000 Euro den Besitzer (Startpreis 70.000 Euro). Der mit 30.000 Euro ausgerufene Leica Reporter 250 Prototyp erzielte 240.000 Euro.

Die Leica IIIa, mit der Alfred Eisenstaedt am 14. August 1945, dem Tag der japanischen Kapitulation, die berühmte Fotografie "V-J Day Kiss" - ein küssendes Paar am New Yorker Times Square - geschossen hat, erreichte 114.000 Euro. Ein signierter Print der Aufnahme wurde bei der Foto-Auktion um 24.000 Euro versteigert.

Als Spitzenreiter aus der Frühzeit der Fotografie erwies sich mit einem Preis von 180.000 Euro die "Chambre Automatique de Bertsch"-Ausrüstung aus dem Jahr 1860.

Den höchsten Preis der Foto-Auktion erzielte mit 66.000 Euro das Top-Los, Irving Penns "Woman in Chicken Hat", aufgenommen 1949. 15.600 Euro erreichte ein Foto von Ernst Haas aus dem Jahr 1961, das seinen Magnum-Kollegen Elliott Erwitt mit einer schwarz lackierten Leica M3 zeigt. Pablo Picasso mit Clownmaske, 1957 von David Douglas Duncan fotografiert, fand um 9.000 Euro einen neuen Besitzer.

Detaillierte Ergebnisse der Auktionen sind in den Auktionskatalogen unter www.westlicht-auction.com zu finden. Die nächsten WestLicht-Auktionen finden im November 2013 statt.