FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
22.06.2013
Zur Vergrößerung anklicken

Aus Liebe verlassen (How Could You Leave I.)

Pressefotos des Jahres: Objektiv 2013 an Heinz Stephan Tesarek

Mit einer Fotoserie über eine junge Griechin, die ihr einziges Kind wegen der Finanzkrise in ein Kinderheim geben musste, sicherte sich Heinz Stephan Tesarek nach 2011 zum zweiten Mal den "Objektiv". Der von der Austria Presse Agentur und Canon Österreich initiierte Preis für Pressefotografie wurde in insgesamt sechs Kategorien vergeben.

Sylvia Schwarz

Tesareks Bilder zeigen die menschliche Seite der griechischen Finanzkrise. Eine wachsende Zahl verarmter Mütter sieht sich nicht mehr in der Lage, ihre Kinder zu ernähren. Eine dieser Mütter besucht einmal im Monat ihre Tochter im 300 Kilometer entfernten SOS-Kinderdorf in Athen. Diese gemeinsamen Momente hat der Fotograf in seiner Bildserie festgehalten.

In der Kategorie Innen- und Außenpolitik siegte Jürg Christandl mit einem Bild, auf dem der ehemalige Verteidigungsminister Norbert Darabos und Bundesheer-Generalstabschef Edmund Entacher am Heldenplatz zu sehen sind.

Die Kategorie Wirtschaft ging an Katja Zanella-Kux für das Motiv eines vom Österreichischen Weltraumforum entwickelten Analog-Marsanzugs bei Belastungstests in der Sahara.

Eine Aufnahme von Alfons Mensdorff-Pouilly am Wiener Landesgericht holte den ersten Platz in der Kategorie Chronik. Ausgezeichnet wurde dafür der Fotograf Christian Bruna.

In der Kategorie Kunst und Kultur gewann Ian Ehm mit einem Foto des Künstlers Hermann Nitsch. Die Kategorie Sport holte Leonhard Foeger, der für sein Bild des italienischen Fußballers Mario Balotelli bei der Fußball-EM in Polen prämiert wurde.

2013 gab es 546 Einreichungen von 160 Fotografen. Die eingereichten Aufnahmen mussten zwischen 1. April 2012 und 31. März 2013 in einem österreichischen Medium veröffentlicht worden sein. Bewertet werden beim "Objektiv" Thema, Originalität und Motiv sowie die technische und gestalterische Qualität der Aufnahmen.

Alle Siegerbilder und weitere Informationen unter www.objektiv-fotopreis.at.