FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
15.08.2014
Zur Vergrößerung anklicken

Die FZ1000 bietet ein 16x-Zoom mit einem Brennweitenbereich von 25 - 400mm.

Bridge-Kamera für Anspruchsvolle

LUMIX DMC-FZ1000 heißt das neue Kompaktkamera-Flaggschiff von Panasonic. Es bietet einen 1 Zoll großen MOS-Sensor und 4K-Videofunktion.

Klaus Lorbeer

Der 1-Zoll große MOS-Sensor bietet eine Auflösung von 20,1 Megapixel und sorgt dank seiner Größe für einen verbesserten Signal-/Rauschabstand. Er ermöglicht Bilder mit minimalem Rauschen selbst bei hohen ISO-Werten. Zudem konnte Panasonic die Rauschunterdrückungdurch dank des neu entwickelten Venus-Engine-Bildprozessor mit 4 Kernen weiter optimieren. 

Der von der GH4 bekannte Hybrid-Kontrast-AF mit seiner DFD (=Depth From Defocus)-Technologie und jetzt 49 AF-Feldern arbeitet präzise und schnell mit einer Reaktionszeit von nur 0,09 Sekunden (nach Angaben von Panasonic). Auch die Einschaltzeit der FZ1000 ist mit nur 0,66 Sekunden sehr kurz. Serienbelichtungen sind mit 12Bildern pro Sekunde bei voller 20-Megapixel-Auflösung machbar. Die kürzesten Verschlusszeiten liegen bei 1/4.000 Sekunden mechanisch und 1/16.000 Sekunden elektronisch gesteuert.

Neben dem Sensor ist natürlich auch das Objektiv für die Bildqualität verantwortlich. Bei der FZ1000 kommt das neue, sehr gute 16fache-Zoom Leica DC-Vario-Elmarit 2,8-4,0/25-400mm (KB) zum Einsatz. Die FZ1000 erlaubt zudem die Entwicklung von Bildern im RAW-Format bereits direkt in der Kamera. 

Weitere Highlights der Kamera sind der hochauflösender elektronischer OLED-Live-View-Sucher mit 2.359.000 Bildpunkten und einer Vergrößerung von effektiv 0,7, das um 180 Grad zur Seite klapp- und um 270 Grad drehbare 3-Zoll-Display mit 921.000 Bildpunkten Auflösung sowie der 5-Achsen-Hybrid-OIS (Optical Image Stabilizer).

Der Clou der FZ1000 ist aber die Möglichkeit, 4K-Videos aufzeichnen zu können (QFHD 4 K: 3.840 x 2.160, bis zu 25 Bilder pro Sekunde im MP4-Format). Zudem können Standfotos in 8-Megapixel-Auflösung aus einem 4K-Video extrahiert werden. Natürlich können auch Videos in Full-HD 1.920 x 1.080 50p in AVCHD Progressive-Format (MPEG-4 H.264) oder MP4-Format bei 50p aufgezeichnet werden. Für eine abwechslungsreiche Videogestaltung sorgen Kreativ-Video-Modus, High-Speed-Videos in Full-HD mit 100 B/s, Intervallaufnahmen und Stop-Motion-Animation.

Last but not least ist die FZ1000 mit integriertem WiFi (IEEE 802.11 b/g/n) und NFC (Near Field Communication) für drahtlose und komfortabel Kommunikation mit anderen Geräten ausgestattet. Sie besitzt eine 3,5mm-Buchse zum Anschluss eines externen Stereo-Mikrofons. 

Die FZ1000 kostet ca. 850 Euro.