FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
29.03.2017

Huawei bringt das P10 und das P10 Plus auf den Markt

Bild

Die P10-Produktfamilie im Gruppenbild mit Dame

Beim Huawei P10 wie auch beim P10 Plus hat Huawei den mit dem P9 eingeschlagenen Weg fortgesetzt und verbessert. Die neuen Handys sind jetzt mit einer Leica Dual-Kamera 2.0 mit Porträt-Modus und auch mit einer Leica-Frontkamera ausgestattet.

Klaus Lorbeer

Mit den neuen Smartphones P10 und P10 Plus will Huawei Konsumenten ganz neue Möglichkeiten der Porträtfotografie bieten. Verbesserte Algorithmen unterstützen technische und künstlerische Fotografie-Funktionen. 

Die wichtigsten Foto-Funktionen im Überblick

Auf der Rückseite kommt die Leica Dual-Kamera 2.0 zum Einsatz, bestehend aus einem 20-MP-Monochrom- und einem 12-MP-RGB-Sensor. Die Leica-Linsen des P10 verfügen dabei über eine Blende von 2,2, das P10 Plus hat eine 1,8-Blende. Auf der Vorderseite haben beide Smartphones eine Blende von 1,9. 

Die Porträt-Features umfassen eine präzise 3D-Gesichtserkennungstechnologie. Diese wertet 190 detaillierte Identifizierungspunkte aus, ermöglicht eine schnellere und akkuratere Erkennung und bildet die Grundlage für die dynamischen Beleuchtungs- und Porträtfunktionen. Der Bildalgorithmus erkennt die Position jedes Gesichtszuges und die Einzigartigkeit des Hauttyps – Porträtaufnahmen können somit individuell abgestimmt werden und wirken natürlicher.

Der Autosensing-Algorithmus erfasst Lichtveränderungen und passt sich der Umgebung an. 

Das Smartphone erkennt automatisch, ob mit der 8-MP-Frontkamera ein Selfie oder ein Gruppenbild gemacht wird. Bei einem Gruppenbild springt das Smartphone direkt in den Weitwinkelmodus.

Bei beiden Smartphones kommt ein neuer Tiefenschärfe-Algorithmus zum Einsatz, der schärfere und lebendigere Aufnahmen ermöglicht und dabei den Hintergrund elegant mit einem schönen Bokeh unscharf darstellen soll. 

Manfred Baumann präsentierte die Smartphones in Barcelona

Bei der Präsentation der Fotomöglichkeiten auf einer größten Mobilfunkmessen, dem Mobile World Congress, der Anfang März in Barcelona zu Ende ging, griff Huawei auch auf die Fertigkeiten bekannter Fotografen zurück, die für die Smartphone-Präsentation Fotos mit dem Huawei P10 gemacht haben. Die Bilder waren auch im Rahmen einer Pop-up Gallery in Barcelona zu sehen. Österreich war mit dem bekannten österreichischen Fotografen Manfred Baumann vertreten, der in Barcelona eine Reihe an Porträts präsentierte, die er mit dem Huawei P10 gemacht hat. 

Manfred Baumann zeigt in Barcelona mit dem P10 gemachte Porträtbilder. Foto: Huawei


Neben den Fotografien Baumanns waren auch Werke sechs weiterer bekannter Fotografen zu sehen, die mit dem Huawei P10 gearbeitet haben: Berndnaut Smilde, Jacob Aue Sobol, Stephane Lavoue, Josephine Meckseper, Chris Levine und Laura Pannack. 

Die zwei Smartphones P10 und P10 Plus sind ab Ende März in Österreich verfügbar. Der Preis: Ab 599 Euro.