FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Olympus μ–Kameras mit Smile Shot

Jeder Amateur-Fotograf weiß: Ein Lächeln im richtigen Augenblick im Bild festzuhalten ist nicht ganz so einfach. Das soll sich mit dem Smile Shot von Olympus nun ändern. Im Zusammenspiel mit der integrierten Gesichtserkennung identifiziert die Kamera aufzunehmende Personen im Bild und löst erst dann aus, wenn sie lachen. Zudem sorgt die Kamera automatisch für die perfekte Schärfe und Belichtung.

Klaus Lorbeer

Gleich fünf neue Modelle stattet Olympus (www.olympus.at) mit der neuen Smile-Shot-Funktion aus, nämlich die kreative SP-560 UZ, die durchgestylten μ-Modelle μ 820 und μ 1200 sowie die Einsteigerkameras FE-300 und FE-280. Diese Technologie ist eine Erweiterung des bisherigen Gesichtserkennung-Programms. Sie erfasst Personen im Bildausschnitt und stellt ihre Gesichter mit optimaler Belichtung automatisch scharf. Aber damit nicht genug: Beginnt der Porträtierte zu lächeln, erkennt das Smile-Shot-Aufnahmeprogramm den veränderten Gesichtsausdruck sofort und löst automatisch drei Sequenzaufnahmen aus.
Die Funktion eignet sich nicht nur für das Fotografieren von Freunden und Bekannten, sie ist auch im Selbstauslöser-Modus sehr praktisch: Jetzt kann man sich ohne Zeitnot in Szene setzen, denn die Kamera reagiert nur noch auf ein Kommando – das lächelnde Gesicht.
Für gute Laune sorgen bei der μ 1200 und μ 820 jedoch nicht nur Gesichtserkennung und Smile Shot, sondern auch zusätzliche Bearbeitungsprogramme: So wird beim "Face Focus Effekt" das Gesicht vor einem verwischten Hintergrund kunstvoll betont und "Funny Face" verhilft zu lustig verzerrten Gesichtern – was beim Betrachter üblicherweise wiederum für ein Lächeln sorgt.  +