FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Bild

DxO Optics Pro 5 kommt im November

Die Version 5 von DxO Optics Pro des französischen Hersteller DxO wird voraussichtlich Mitte November für Windows verfügbar sein. Für die Macintosh-version soll Ende November das genaue Verfügbarkeitsdatum bekannt gegeben werden.

Klaus Lorbeer

Was bringt die Version 5? DxO Optics Pro v5 bringt in erster Linie Weiterentwicklungen in Bezug auf die RAW – dank einer neuen Demosaicing-Engine und einer komplett neu entwickelten Rauschunterdrückungstechnologie für RAW-Bilder. Zudem soll die vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche mehr Komfort und eine einfachere Bedienung bieten, und die von Grund auf neu geschriebene Software optimiert durch Einbindung des Grafikprozessors die Verarbeitungsgeschwindigkeit.
Auch die Bibliothek der Kamera- und Objektivkorrekturmodule wird in DxO Optics Pro v5 erweitert, mit Unterstützung für die neuesten DSLRs von Canon und Nikon. Im Verlauf der nächsten Monate soll die Unterstützung für die folgenden Kameras dazukommen: Canon 40D, Canon 1Ds MKIII, Nikon D300 und Nikon D3.
DxO Optics Pro v5 wird in den Versionen Standard und Elite zum unveränderten Preis der Version 4.5 erhältlich sein, also DxO Optics Pro v5 Standard um ca. 150 Euro und die Elite-Version um ca. 300 Euro. Wer jetzt (bzw. nach dem 1. August 2007) die aktuelle Version 4.5 kauft, kann kostenlos auf die Version 5 upgraden. Für jene, die die Software vor dem 1. August 2007 gekauft haben kostet das Upgrade ) von DxO Optics Pro Standard (beliebige Version) auf DxO Optics Pro v5 Standard ca.84 Euro, von DxO Optics Pro Elite (beliebige Version) auf DxO Optics Pro v5 Elite ca. 108 Euro.  +