FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Hasselblads neue Mittelformatkamera

Mit der Markteinführung der H4D-40 bringt Hasselblad die Vorteile der Mittelformat-DSLRs auch den Fotografen, die mit dem 35mm High-End-System arbeiten.

Thomas Jurecka

Die H4D-Serie, die auf Hasselblads H3D-II-Serie aufbaut, verfügt über schnellere Aufnahmeraten, höhere ISO-Werte, Belichtungszeiten von bis zu vier Minuten und das neue True-Focus-Feature, das professionellen Fotografen akkurate Kompositionen im Nahbereich deutlich erleichtert. Hasselblads Zielgruppe für die H4D-40, die einen 33x44mm CCD-Sensor mit 40 Mio. Pixeln besitzt und fast den doppelten Aufnahmebereich des größten 35mm DSLR-Sensors bietet, sind professionelle Fotografen, die mit 35mm High-End-Systemen arbeiten.

Features wie die neuen rauscharmen Farbfilter des H4D-40-Sensors und die leistungsstarke HC/HCD-Objektivserie bilden die Grundlage für verbesserte Klarheit und Schärfentiefe. Die Hasselblad Natural Color Solution (HNCS) erzielt durch die Verwendung eines einzigen Farbprofils und der digitalen Objektivkorrektur (DAC) eine gleichmäßige Farbwiedergabe und perfektioniert jedes mit ei- nem HC/HCD-Objektiv aufgenommene Bild durch die Beseitigung aller Verzerrungen, Vignettierungen oder Farbabweichungen.
Die H4D beinhaltet auch Hasselblads neue Phocus 2.0 Imaging-Software mit einer drastisch reduzierten Lernkurve, wodurch der durchschnittliche Fotograf in weniger als 30 Minuten auf dem neuesten Stand sein kann, sowie ein Feature-Set, dass die von Adobe und Apple gesetzten Industriestandards erfüllt.

Die Markeinführung der Hasselblad H4D-40 findet weltweit in Form von Händlervorführungen und Events in Nord- und Südamerika, Europa und Asien statt. Die H4D-40 ist ab 13.995 Euro  für Kameragehäuse, Bildsucher und 80mm-Objektiv erhältlich und sofort lieferbar.   +