FOTOobjektiv

Sie befinden sich hier: HOMENewsNachrichten
Zur Vergrößerung anklicken

Flachste Kamera mit 7-fach-Zoom

Mit einem 7-fach optischem Zoom bietet die 7,2 Megapixel EXILIM Hi-Zoom EX-V7 laut Hersteller Casio den derzeit leistungsfähigsten optischen Zoom bei kompakten Designkameras. Bei der EX-V7 hat Casio auf eine durchgestylte und kompakte Bauform geachtet.

Klaus Lorbeer

Mit einem 7-fach optischem Zoom bietet die 7,2 Megapixel EXILIM Hi-Zoom EX-V7 laut Hersteller Casio den derzeit leistungsfähigsten optischen Zoom bei kompakten Designkameras. Bei der EX-V7 hat Casio auf eine durchgestylte und kompakte Bauform geachtet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die EX-V7 ist die flachste Kamera der Welt.
Das optische Zoom wird übrigens nicht mehr ausgefahren, sondern ist komplett in das Gehäuse der EXILIM integriert.
Darüber hinaus ist die Digicam mit einer weiteren innovativen Funktion ausgestattet: Die mechanische Bildstabilisierung reduziert mittels CCD-Shift-Technik die Gefahr von verwackelten Fotos. Diese Funktion steht in Verbindung mit dem Anti Shake DSP, der die Gefahr von unscharfen Aufnahmen – verursacht durch ein mögliches Zittern der Hände oder
Eigenbewegungen des Objekts – in Kombination mit der neuen Motion Analysis Technologie reduziert. Letztere nutzt eine höhere ISO-Empfindlichkeit und kürzere Verschlusszeiten. Die
Motion Analysis Technologie beruht auf der optimalen ISO-Empfindlichkeit und Auslösezeit zum Festhalten eines sich bewegenden Motivs. Sie ist Bestandteil der neuen EXILIM Engine 2.0. Selbst bei großen Brennweiten soll die EX-V7 so in den meisten Fällen Unschärfen reduzieren.
Die Kamera nimmt auch Videoclips auf – und zwar um H-264-Format. Dieses nimmt (bei gleicher Speicherkapazität und Bildqualität) 1,5 mal länger auf als im herkömmlichen MPEG-4 Format.
Update: Casio hat die Verfügbarkeit der EX-V7 für Mitte April angekündigt. Der Prei: 429 Euro.  +